FarbQSL-Serie D

FarbQSL der Serie D: Glaubensgemeinschaften

(ab Oktober 2008; jeweils Postkartengröße 10,5 cm x 15 cm)

Vor dem 2. Weltkrieg teilte sich die Bevölkerung Albaniens in drei große Glaubensrichtungen auf:
Die Muslime mit einem Anteil von 70 %,
die orthodoxen Christen mit einem Anteil von 20 % und
die Katholiken mit einem Anteil von 10 % an der Gesamtbevölkerung.

Im Jahr 1967 wurde Albanien zum ,,ersten atheistischen Staat der Welt" erklärt, erst 1990 wurde die Religionsfreiheit wieder hergestellt. Mit ausländischer Unterstützung wurden zahlreiche sakrale Gebäude restauriert oder neu errichtet, denen die vorliegende QSL-Serie von Radio Tirana gewidmet ist.

Eine Besonderheit sind die Anhänger der Bektaschi, eines sehr toleranten Derwisch-Ordens, dessen Weltzentrum sich seit 1932 in Tirana befindet. Die Bektaschi sind innerhalb der Muslime Albaniens eine Minderheit gegenüber den Sunniten.

Da man daher häufig von vier Glaubens- gemeinschaften spricht, ist jede dieser Religionen mit einem Motiv in unserer QSL Serie D vertreten.

4) Kath. St.-Paul-Kathedrale in Tirana

 

1) Orthodoxe Kathedrale in Korça

2) Bektaschi-Grabmäler in Tirana

3) Moschee in Shkodra